noten noten noten noten noten noten

Über uns

Das Lajazzo - der offizielle Titel Jugendjazzorchester Baden-Württemberg (JJO BW) - ist seit mehr als 40 Jahren DAS Auswahlorchester des Landes Baden-Württemberg im Bigbandformat. Hier wird zusammengeführt was im Nachwuchsbereich des Jazz zusammengehört: junge Nachwuchsmusiker*innen aus ganz Baden-Württemberg können ihre musikalischen Fähigkeiten einbringen und verbessern, Kontakte „für’s Leben“ knüpfen, ihren Horizont erweitern und vielleicht Entscheidungshilfe für ihre berufliche Zukunft bekommen.

Neben all der Bigbandmusik der letzten 100 Jahre von traditioneller bis zu zeitgenössischer Ausprägung und den genretypischen und genreübergreifenden Spielweisen gibt es noch einiges mehr zu erlernen: das erfahrene Leitungsteam und die eingeladenen Dozenten – immer zusammengesetzt aus etablierten, professionellen Jazzmusikern - berichten aus ihrem Berufsmusikerleben, vermitteln den Spaß am Jazz und insbesondere die Faszination beim Zusammenspiel in einer Big Band!

Die Arbeitsphasen finden in der Woche nach Ostern (ab Ostermontag) und in den Herbstferien statt. Zur Präsentation des aktuell erarbeiteten Programms gibt es immer am jeweiligen Donnerstag ein Abschlusskonzert. Weitere Konzerte direkt im Anschluss und übers Jahr verteilt sind üblich.

Kontakt:
Klaus Graf: mail@klausgraf.de
Tobias Bodensiek: 0176-20110586, tobi.bodensiek@gmx.de

Klaus Graf

Künstlerischer Leiter

Tobias Bodensiek

Organisationsleitung

Infobox zur letzten Arbeitsphase

Die letzte Arbeitsphase des Lajazzo fand im Herbst 2021 in Weikersheim unter Leitung von Ralf Hesse, Rainer Tempel und Klaus Graf statt. Die Dozenten der Arbeitsphase waren:

Klaus Graf – Saxophone
Ralf Hesse – Trompeten
Paul Höchstetter – Schlagzeug, Rhythmsection
Hansi Fink – Posaunen
Tamara Lukasheva – Vocals

Das Programm bestand aus Kompositionen und Arrangements von Rainer Tempel, Ralf Hesse und Arrangements aus dem Archiv der SWR Big Band.

Die beiden Abschlusskonzerte des Lajazzos in Niederstetten und Herrenberg fanden unter der Leitung von Ralf Hesse statt.